Weg zum Rollerführerausweis

Wie erhältst Du den Motorrad-Führerausweis Kategorie A1?

Um den Führerausweis der Kategorie A1 für Motorrad und Roller zu erwerben, müssen verschiedene Schritte absolviert werden. Je nach dem, welchen Führerausweis Du schon besitzt, muss nicht mehr alles gemacht werden.

 

Den Lernfahrausweis beantragen

Wenn Du den Lernfahrausweis für Motorräder und Roller der Kategorie A1 erhalten möchtest, muss ein vollständig und wahrheitsgetreu ausgefülltes Gesuchsformular eingesendet werden. Dem Gesuch legst Du zusätzlich bei:

  • • Einen Sehtest
  • • Eine Bescheinigung vom Nothelferkurs
  • • Zwei aktuelle farbige Passfotos im Format 35x45 mm

Die Gesuchsformulare findest Du unter Motorrad-Lernfahrausweis beantragen .

 

Theoretische Prüfung

Hast Du erst einmal beim Strassenverkehrsamt den Lernfahrausweis beantragt, erhältst Du von dieser Stelle je nach bisherigem Ausweis, Login-Daten und einen Zettel zur Anmeldung für die theoretische Prüfung. So kannst Du Dich online für einen Prüfungstermin eintragen oder schriftlich per Post mit dem Anmeldeformular.
Anmeldung theoretische Motorrad- und Rollerprüfung

Nach dem Versand der Anmeldung, wird Dir innerhalb der folgenden Tage der Prüfungstermin von der zuständigen Person vom Strassenverkehrsamt schriftlich mitgeteilt.
Ablauf der theoretischen Prüfung

Wie bereite ich mich auf die theoretische Prüfung vor?

Früher wurden für die Vorbereitung auf die theoretische Prüfung oft Kurse fürs "bögelen" besucht oder hunderte von Prüfungsfragebögen ausgefüllt. Heute kannst Du deutlich schneller, einfacher und günstiger lernen. Mit der AutoDriver Lernsoftware hast Du nicht nur die Möglichkeit zu Hause zu lernen. Du kannst auch problemlos mit Deinem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet etc.) unterwegs lernen.

 

Damit bestehst Du die theoretische Motorrad- und Rollerprüfung der Kat. A1 garantiert auf Anhieb.
Lernsoftware für die theoretische Motorrad- und Rollerprüfung

 

Praktische Grundschulung

Nachdem Du die theoretische Prüfung erfolgreich bestanden hast, erhältst Du den Lernfahrausweis, welcher für 4 Monate gültig ist. In dieser Zeit muss die praktische Grundschulung für Motorräder und Roller Kat. A1 absolviert werden. Danach verlängert sich der Lernfahrausweis um weitere 12 Monate.

Natürlich kannst Du bereits nach dem Erhalt des Lernfahrausweises auf der Strasse fahren. Dazu muss ein weisses "L" auf blauem Grund am Heck Deines Motorrads oder Rollers gut sichtbar befestigt werden.

Die praktische Grundschulung muss in einem Fahrzeug der Kategorie A1 durchgeführt werden und dauert 8 Stunden. Sie wird von vielen Fahrschulen in deiner Nähe angeboten. Wenn Du die Kategorie B bereits besitzt, erhältst Du nach der bestätigten Grundschulung bereits den Führerausweis Kat. A1 für Motorrad und Roller.

 

VKU (Verkehrskundeunterricht)

Bevor Du für die praktische Prüfung zugelassen wirst, musst Du den Verkehrskundeunterricht besuchen. Dieser dauert 8 Stunden und wird oft in zwei Blöcken, an mehreren Abenden oder in einem Intensivkurs von Deiner Fahrschule durchgeführt.

Falls Du den Ausweis Kategorie B bereits besitzt, muss der VKU nicht erneut besucht werden.
Fahrschulen in deiner Nähe

 

Praktische Prüfung

Nachdem Du Dich beim Fahren auf dem Motorrad oder Roller sicher fühlst, kannst Du selbst oder Dein Fahrlehrer Dich für die Prüfung anmelden . Diese wird mit einem Fahrzeug der Kategorie A1 und mit einem Begleitfahrzeug per Funk durchgeführt.

Weitere Informationen dazu findest Du unter:
Ablauf der praktischen Motorrad- und Rollerprüfung

 

Weiterbildungskurse WAB 1 und WAB 2 (Zweiphasenausbildung)

Nach der bestandenen praktischen Prüfung, müssen innerhalb von 3 Jahren die beiden Weiterbildungskurse von je 8 Stunden an zwei Kurstagen besucht werden. Wurde dieser Kurs bereits absolviert (für Inhaber der Kategorie B), muss diese nicht mehr abgelegt werden. Wenn Du bereits im Besitz eines unbefristeten Ausweises der Kat. B bist, wird Dir auch direkt nach der erfolgreichen Prüfung der Kat. A1 der unbefristete Führerausweis für die Kat. A1 ausgestellt.

Bis dahin besitzt Du den Führerausweis auf Probe, welcher 3 Jahre gültig ist. Wird der Führerausweis während dieser Zeit entzogen, verlängert sich die Frist um ein Jahr. Bei einem erneuten Verkehrsdelikt, welches zu einem Ausweisentzug führt, wird der Führerausweis auf Probe annulliert. Ein neuer Lernfahrausweis kann dann frühestens nach einem Jahr beantragt werden.

 

Das umfangreich Sortiment von AutoDriver

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite